Komposition für Neue Musik, Medien und Klanginstallation

Musikprojekte

Uraufführungen, Klanginstallationen, audiovisuelle Medienprojekte, Workshops und Vorträge sind Darstellungsformen des abk. Im Dialog mit Bremer Musiker*Innen und Kooperationspartnern werden Projekte auf den aktuellen Anlass und das Publikum hin entwickelt. Allen Vorhaben steht ein professionelles AV-Studio inklusive Lautsprechersetup zur Verfügung.

Netzwerk

Der abk ist Mitglied im Landesmusikrat Bremen und Netzwerkpartner bei klangpol. Offenheit der Komponisten und Komponistinnen sowie undogmatisch gehandhabte Stilpluralität jenseits aller Schubladenetikettierungen ermöglichen ein Höchstmaß an kreativem Impuls. In Zeiten der medialen Verflachung sieht der abk die Aufgabe der künstlerischen Arbeit auf hohem Niveau mit Bremer Akteuren und Akteurinnen.

Seit 1978

 Seit über vierzig Jahren fördert der
abk das gegenwärtige Musikschaffen
in seinen unterschiedlichen Formen und Stilrichtungen. Ein besonderer Akzent liegt dabei auf der Unterstützung junger Komponistinnen und Komponisten sowie auf der Netzwerkarbeit mit Bremer Musiker*innen, Ensembles und Orchestern sowie auch Künstler*innen

Programmvorschau

18

FEB

Musikhördiskurs

Bisher vierteljährlich wurden vom abk Themen der Neuen Musik und artverwandter Künste vorgestellt. Der Schwerpunkt lag auf dem Hören, Verstehen und Diskutieren von Musik. Die Veranstaltungsreihe wurde von 2009 - 2020 durchgeführt und dann Pandemiebedingt unterbrochen. Nun wird die Reihe fortgeführt. Der Fokus wird verstärkt auf Beiträge mit konzertetanten Inhalten liegen. Der Musikhördiskurs 2024 wird sechs Veranstaltungen beinhalten, sowohl abk-Seminarraum mit Lautsprecherensemble sowie auch in größeren Sälen mit Flügel oder Instrumentarium. Die erste Veranstaltung findet am 18. Februar im Seminarraum des abk mit geladenen Gästen im Rahmen von klangpol statt -
Dozent: Marc Pira. Hier gehts zum PDF-Download vom MHD-Archiv

abk Seminarraum, MIB und Musikschule Bremen

18. Februar 2024  |  12.00 Uhr

Two Minutes There

Am 28. Januar gestartet: Nach dem Projekt One Minute Here (OMH) wird sich der ABK erneut der künstlerischen Herausforderung stellen, das Leben in unruhigen Zeiten audiovisuell festzuhalten. War bei OMH die Pandemie bedingte Entschleunigung im Fokus, soll sich bei TWO MINUTES THERE (Trailer) alles um Beschleunigung drehen. Schnelllebigkeit und rasanter Klimawandel sind die Themen. Musik, Film, Videokunst, und Tanz sollen ein audiovisuelles Gesamtkunstwerk ergeben und in unseren Social Media Kanälen präsentiert werden. Insgesamt sind gut 20 Akteure und Akteurinnen an dem Projekt beteiligt. Videosendungen werden auf das ganze Jahr verteilt in unseren Social Media Kanälen gesendet. Hier gehts zu den Playlisten: YouTube / Instagram

YouTube und Instagram

Januar - Dezember 2024

18

FEB

06

APR

Konzerttreppen

 

Ein Jahr - sechs Musikvideos - drei Live Aufführungen.
Ein audiovisuelles Improvisationskonzept für 1-3 Spieler*innen
Sechs Bremer Treppen. Ein Netzwerkprojekt im Rahmen von klangpol.

Der erste Sendetermin ist voraussichtlich am 6 April 2024.

Das Projekt wird auf Kanälen des abk gesendet. Hier gehts zum Trailer.

Bremen und YouTube

Von April bis September 2024

Lange Nacht der Musik 2024

 

Die LANGE NACHT DER MUSIK findet jeweils im Sommer als gemeinsame Großveranstaltung der klangpol-Netzwerkpartner in Oldenburg und Bremen statt und entwickelte sich schnell zum Publikumsliebling. Der abk ist auch in diesem Jahr mit voraussichtlich drei Programpunkten vertreten. Die teilnehmende Komponisten sind Dietmar Kirstein, Juan María Solare & Alexander Derben sowie Johannes W. Schäfer mit seinem Duopartner Uli Sobotta. Hier gehts zur LNDM-Prokeltseite von klangpol..

4 Mai 2024 in Bremen und 11. Mai 2024 in Oldenburg

04

MAI

11

MAI